QUEERBERG - Soliparty Show with Prince Emrah

Sunday, October 20th, 7pm

come by and join us for this night of
Special price SOLI shots
Shortly dance theories
Special games
refugee supporting
Dance/Sing performances
fresh faces

Host: Prince Emrah

foto: Samet Durgun
design: Caddy Domplex

GEGENDIAGNOSE II

Monday, October 21st, 6pm
Buchpräsentation
Gegendiagnose II – Beiträge zur radikalen Kritik an Psychiatrie und Psychologie

 

von Esto Mader, Cora Schmechel, Kim Kawalska und Alex Steinweg (Hg.), edition assemblage, Münster, 2019

Esto und Kim vom Herausgeber_Innen-Kollektiv präsentierten das Buch Gegendiagnose II. Nello und Robin stellen die eigenen Beiträge im Buch vor.

 

Nello Fragner: Zwischen den Knallen wachsen zarte Pflänzchen. Zu Depression und (den Versuchen von) Positionierung

Robin K. Saalfeld: Von ›Zwischengeschlechtlichkeit‹, Störungen der Geschlechtsidentität und Geschlechtsdysphorie. Beschreibung einer Genealogie der Transsexualität als Emanzipationsversuch

Esto Mader: Psychopathologisierung und Rassismus in Deutschland. Eine feministische Perspektive (aus dem ersten Band der Gegendiagnose)

 

Nello hat Kultur- und Sozialanthropologie und Bildende Kunst studiert. Seit 2016 lebt Nello in Berlin und macht freiberufliche Bildungsarbeit zu den Themen geschlechtliche Vielfalt, Trans*feindlichkeit, und kreatives Schreiben mit dem Schwerpunkt auf queere Perspektiven. Nello schreibt für verschiedene Zeitschriften und organisiert die zweimonatlich stattfindende Queer im Wedding-Lesebühne.
Robin K. Saalfeld studierte Medienwissenschaft, Soziologie, Psychologie und Sexual Minority Studies an den Universitäten Jena und Toronto. Aktuell promoviert er an der Friedrich-Schiller-Universität Jena zur Visualität von Transgeschlechtlichkeit. Er ist außerdem aktiv in (queer-)feministischen und trans*Zusammenhängen.
Esto Mader ist viel als queer-feministische_r Aktivist_in unterwegs und macht als Ally viel Support im engsten/ familiären Umfeld. E* hat Soziologie, Gender Studies und Medienwissenschaft an diversen Universitäten studiert und promoviert zu Handlungsfähigkeit in queeren Räumen in Berlin.
https://www.edition-assemblage.de/buecher/gegendiagnose-ii/
Bald vier Jahre ist es her, seitdem der erste „Gegendiagnose“- Band der Reihe Get Well Soon! zur kritischen Analyse von Psycho- und Gesundheitspolitik erschienen ist. Im zweiten Band liegt der Schwerpunkt auf den Momenten, in denen „wir“ uns pathologisieren und selbst regieren und welche Rolle dabei Begriffe wie psychische Gesundheit und Krankheit, Normalität und Eigenverantwortung spielen. Die ‚zweite Gegendiagnose‘ zeichnet sich durch eine große Vielfalt an expliziter und reflektierter Diversität der Perspektiven aus, ebenso durch eine Varianz der Beitragsformen. Von wissenschaftlicher abstrakter Theoriearbeit und Analyse über autoethnografische Zugänge bis hin zu sehr persönlichen Erfahrungsberichten und Prosa, von der Betroffenen- über die Angehörigen-Perspektive bis hin zu der Perspektive der ‚Professionellen‘ sind vertreten. Dieses Nebeneinander der Perspektiven ist als Kritik an der vorherrschenden Definitionsgewalt der Psy-Disziplinen und ihrer Institutionen zu verstehen. Die Beiträge analysieren Mechanismen und Auswirkungen des neoliberalen psychologischen_psychiatrischen Gesundheitssystems und fragen nach Widerstandsmöglichkeiten auf unterschiedlichen Ebenen.

DRAGOHOLIC

Monday, October 28th, 7pm
– a phenomenal celebration of queer music and drag art. Join us every last Monday of the month at *SilverFuture* for a Dragoholic night with the fabulous Judy LaDivina and new drag performers, hitting our stage for the very first time.
outstanding lip-syncs, audience interaction and mind blowing drinks are on our menu to guarantee you’ll be entertained and inspired. The entrance is free, the experience has proven to be very addictive.
*CU

VENUS BOYS

Monday, November 4th, 7pm

A showcase of the Princes who recently graduated from the Venus Boys drag workshops.

An exploration of the masculine.
Masculinity is not the normative universal presumed by the patriarchy but is a specific, culturally relative, preformative imagining.

LOVE IS IN THE AIR

..coming again in november:)

Love is in the Air is Silverfuture’s little contact market for everyone – open all gender! If you enjoy giving or receiving compliments, if you rather want to hang out with other like-minded people instead of being there all by yourself, if you want to give away free hugs or wish to find any other kind of contact, come by! We’re sure there is someone waiting just for you!

Love is in the Air ist Silverfuture’s kleine Kontaktbörse – offen für alle! Wenn du gern Komplimente verteilen oder bekommen möchtest, wenn du lieber mit anderen Gleichgesinnten rumhängen magst, als alleine, wenn du ein paar Umarmungen übrig hast oder nach irgendetwas ganz anderem suchst, dann komm vorbei, es wartet garantiert auch jemand auf genau dich!

Proudly presented by Fine*The*Fabulous and Auntie*Audrey

OPEN

Mon 17:00 – 02:00
Tue 17:00 – 02:00
Wed 17:00 – 02:00
Thur 17:00 – 02:00
Fri 17:00 – 03:00
Sat 17:00 – 03:00
Sun                      17:00 – 02:00 

WHERE

FACEBOOK